Herzlich Willkommen auf Ideen für Wien, deinem Portal aus der Donaumetropole

Freikaufen ist unsportlich

Menschen mit Behinderungen und das Recht auf Arbeit - Wiener Tagung geht innovative Wege

25.10.2011 12:48 von Julia Wolkerstorfer (Kommentare: 0)

Druck herrscht mittlerweile nahezu für jeden: Der Arbeitsmarkt hat sich zu einem Bereich entwickelt, in dem Schnelligkeit, Mobilität, Top-Qualifikation und Belastbarkeit das Sagen haben. Menschen ohne Behinderungen gehen streckenweise in die Knie, weil Mithalten nicht immer möglich ist. Menschen mit Behinderungen bekommen oft erst gar nicht die Chance, hier auf gleicher Ebene mit zu spielen. Firmen kaufen sich frei, zahlen brav ihre Ausgleichstaxe und setzen auf MitarbeiterInnen, deren Zukunft im Unternehmen unkomplizierter erscheint. Allein im Jahr 2009 ergab sich eine Summe von 89,21 freigekauften Mio. Euro. Eine Wiener Tagung weist neue Wege und zeigt auf, dass Inklusion weit sexier ist als ihr Ruf. Im Fokus der Tagung und der Forschung, die dieser Veranstaltung voran gegangen ist, stehen Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Die Tagung "Kündigungsschutz ade - Neue Wege in der Beschäftigung von Menschen mit Lernschwierigkeiten" nimmt eine Arbeitswelt unter die Lupe, die immer höhere Anforderungen an die Qualifikationen der Beschäftigten stellt. Vor allem Menschen mit Lernschwierigkeiten wird dabei das Recht auf Arbeit immer wieder verwehrt. Von einem geregelten Job, der dem Leben Sinn gibt und sozial integriert, darf oft nur geträumt werden. Caritas und AMS Österreich wollen im Rahmen dieser Tagung gemeinsam mit abif (interdisziplinäre Forschung) jene Umstände ins Visier nehmen, die den UnternehmerInnen durch die Lappen gehen, wenn sie Menschen mit Behinderungen nicht zu ihren Teammitgliedern zählen: Von der Stärkung der Loyalität aller Mitarbeiter über die positive Entwicklung der Teamfähigkeit bis hin zur Sensibilisierung für unterschiedlichste Kundenbedürfnisse. 

Eine Veranstaltung, bei der Unternehmer, Wissenschaftler und ArbeitnehmerInnen mit Lernschwierigkeiten miteinander ins Gespräch kommen und Rahmenbedingungen präsentieren, die gesetzt werden müssten, damit das Projekt "Inklusion in der Arbeitswelt" auch klappen kann - von persönlicher Assistenz über Fördersysteme bis hin zu Vermittlungsangeboten. 

Programminfo

Termin: 28. Oktober 2011, 9 bis 13 Uhr

Location:

Kardinal König Haus

Kardinal-König-Platz 3

1130 Wien

Veranstalter: AMS Österreich/Bundesgeschäftsstelle Abt. ABI

Caritas Österreich

abif – analyse beratung und interdisziplinäre forschung

Anmeldung: http://www.abif.at/deutsch/anmeldung/formular.asp

 Die Teilnahme ist kostenlos.

Zurück

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du einen Benutzeraccount auf dieser Webseite. Registriere dich noch heute kostenlos!